Aktuelle Information

Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Zuge der Corona-Pandemie gelten folgende Regelungen:

Es gilt die 3-G-Regel: Beratungs- und Therapiegespräche sind vor Ort möglich, wenn Sie geimpft, genesen oder negativ getestet sind.

Wir bitten Sie, die Praxis mit Gesichtsmaske zu betreten und die allgemeinen Hygieneregeln einzuhalten.

Grundsätzlich können Gespräche auch telefonisch oder per Videotelefonie geführt werden.

Sollten Sie - auch nur leichte - Erkältungssymptome wie Schnupfen, Fieber oder Husten verspüren, sind Gespräche nur telefonisch oder per Videotelefonie möglich.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Ihr CPB-Team

Ambulante Regressions-Therapie – Einstiegsmodul in 2022

21./22.01.2022 in Celle

Für viele Menschen gehören mehr oder weniger störende Symptome zum Lebensalltag: Schmerzen, Verspannungen, chronische Erkrankungen, Emotionale Störungen, Ängste/Zwänge oder Traumafolgen können die Lebensqualität nachhaltig beeinträchtigen. Häufig liegen die Ursachen dafür im Dunkeln und eine Linderung scheint kaum möglich.

Die Ambulante Regressionstherapie (ART) ist eine tiefenpsychologisch fundierte Therapie und traumatherapeutische Methode. Sie eröffnet einen selbstbestimmten und schonenden Weg zum Klären von Ursachen störender körperlicher und/oder psychischer Symptome.  An eigenen Wahrnehmungen entlang gehen Menschen selbstbestimmt zurück zu auslösenden lebensgeschichtlichen Ereignissen – manchmal bis hin zur frühesten Phase der Entwicklung im Mutterleib. Häufig stellt sich heraus,  dass eigene Wahrnehmungen, insbesondere störende Symptome eine Hinweisfunktion auf nicht verarbeitetes Erleben haben. Menschen erfahren in der Therapie, sich selbst zu verstehen und gewinnen dadurch Selbstakzeptanz und Autonomie.

Das Einstiegsmodul bietet psychologisch, medizinisch oder pädagogisch tätigen Fachpersonen die Möglichkeit, einen Einblick in die  ART zu gewinnen und die Therapiemethode durch Selbsterfahrung kennenlernen zu können. Ebenso bietet es allen Interessierten die Möglichkeit, die ART kennenzulernen, um für sich herauszufinden, ob es eine für sie persönlich sinnvolle Psychotherapie sein könnte.

Aufbauend auf diesem Einstiegsmodul wird 2020 eine zweijährige Fachfortbildung angeboten, in deren Rahmen eine Qualifizierung zur ART-Therapeut*in möglich ist.

Jeweils Freitag, 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr + Samstag, 9.00 Uhr bis ca. 16.30 Uhr

Referenten:

Elke Mrosek (Diplom-Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Fachberatung für Kindertagesstätten)

Irene Behrmann (MA Erziehungswissenschaften, Heilpraktikerin für Psychotherapie)

Wigand Schritt (Studium der Christlichen Psychologie, Heilpraktiker für Psychotherapie, Traumatherapie und EMDR)

 

Die Module 2-4 für die komplette Fortbildung werden ab Frühjahr 2022 angeboten.

Flyer komplette Fortbildung 2022

 

Freundesbrief Herbst - Winter 2020

Liebe Freunde,

was halten Sie für wichtiger - punktuelle übernatürliche Erfahrungen oder stetige, unspektakuläre Persönlichkeitsentwicklung?

Wir glauben an den Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs. Wenn ich mir die Leben dieser Patriarchen anschaue, wundere ich mich, wie unspektakulär deren Leben meistens aussah. Was ist denn das Besondere an Abrahams Leben, dass er uns so nachdrücklich als Glaubensheld vorgestellt wird?

Weiterlesen...

 

Freundesbrief Frühsommer 2020

Liebe Freunde,
wie Sie wohl die letzten Wochen und Monate erlebt haben? Wie es Ihnen wohl geht?
Die Einschränkungen im Zuge der Covid-19-Pandemie haben auf eine Art alle betroffen - und doch wiederum jeden in sehr unterschiedlicher Weise!  

Ist Ihr Leben ruhiger geworden oder anspruchsvoller? Konzentrierter oder Multitasking-reicher? Hat die Krise Sie stark getroffen? Hat sich mit den Lockerungen vieles für Sie schon wieder entspannt? Weiterlesen...