ANMELDUNG: Sie können sich für unsere Seminare über das Kontaktformular dieser Homepage, per Mail oder telefonisch anmelden.


 

Bis Mitte November werden wir hier unser Seminar- und Vortragsangebot für das 1. Halbjahr 2018 eingestellt haben

Trauma verstehen - Vortrag

Ein schwerer Unfall, ein plötzlicher Verlust oder die Erfahrung jahrelanger körperlicher oder sexueller Gewalt – manche Ereignisse und Lebenserfahrungen führen zu einer traumatischen Reaktion oder zu anhaltenden psychischen Folgestörungen.
Doch was ist genau ein Trauma? Was passiert dabei im Gehirn, im Körper? Wie sind diese Reaktionen zu verstehen, in welcher Weise schützen sie die Betroffenen? Und wo brauchen sie Hilfestellung?
Der Vortrag gibt einen Einblick: Was ist hilfreich für Menschen, die ein Trauma erlebt haben? Wie kann man sie unterstützen, was sollte vermieden werden?
Wann sind welche Behandlungsmethoden angezeigt und wie kann ein psychisches Trauma verarbeitet werden?
Referent: Wigand Schritt

voraussichtlich 12. März 2018, 19.30 -21.30 Uhr

Kosten 20,- €

Anmeldeschluss 02.03.2018

Stabilisierungsgruppe für traumatisierte Menschen

Im Anschluss an den Vortrag ist die Teilnahme an dieser Stabilisierungsgruppe für Betroffene möglich. Die Gruppe dient dem gegenseitigen Kennenlernen und Unterstützen. Es werden traumaspezifische Symptome besprochen und eingeordnet und Bewältigungsmöglichkeiten erlernt. Dazu gehören u.a. Triggeridentifikation, Einüben von Selbststeuerung, Zurückgewinnen von Handlungskontrolle, Imaginationen, Atemübungen, Notfallkoffer... Die Teilnahme an dieser Gruppe kann vorbereitend oder begleitend zu einer Psychotherapie besucht werden.

Max. Teilnehmerzahl: 8 Personen

voraussichtlich ab 09. April 2018 montags, 6 Termine, jeweils 17:30 - ca. 19:00 Uhr

Kosten: 8x15€

Das befreite Gewissen - Vortrag

Anregungen aus der Entwicklungspsychologie, der Philosophie und dem neuen Testament

Unser Gewissen begleitet uns in vielen täglichen Entscheidungen und sorgt für verschiedenste Gefühlszustände: von Gewissensbissen bis dahin, sich von etwas völlig untangiert zu fühlen... Doch was genau ist das Gewissen? Kann ich meinem Gewissen trauen? Was spricht da zu mir? Das Seminar greift spannende Aspekte aus Entwicklungspsychologie, Philosophie und Kirchengeschichte auf, auf dessen Hintergund sich eigene Erfahrungen neu reflektieren lassen.  Und wie ist die Botschaft des Neuen Testamentes bezüglich des Gewissens zu verstehen? Welche Rolle ist dem Gewissen dort zugedacht? Was können wir von der reformatorischen Theologie Martin Luthers und der Ethik Dietrich Bonhoeffers lernen? Eine spannende, radikale, absolut alltagsrelevante erlösende Botschaft...!

Referent: Wigand Schritt

voraussichtlich Dienstag, 29. Mai 2018, 19:30 - 21:30 Uhr

Kosten 20 €

Anmeldeschluss 20.05.2018